DGPPN-Forschungsförderpreis in Versorgungsforschung und Epidemiologie psychischen Störungen 2013

Psychiatrie

Direktor:
Prof. Dr. med. Johannes Kornhuber

DGPPN-Forschungsförderpreis in Versorgungsforschung und Epidemiologie psychischen Störungen 2013

Verleihung des DGPPN-Forschungsförderpreises in Versorgungsforschung und Epidemiologie psychischen Störungen 2013 an die Preisträgerinnen PD Dr. rer. biol. hum. Katharina Luttenberger (Mitte) und Dr. med. Heike Wersching (links) von Prof. Dr. Dr. Frank Schneider (rechts).

Der Forschungsschwerpunkt von PD Dr. rer. biol. hum. Katharina Luttenberger liegt in der Diagnostik und Therapie von Menschen mit Demenz. Dabei stehen besonders die Erforschung von nicht-medikamentösen ressourcenerhaltenden Therapien und die Instrumentenverbesserung, -entwicklung und -weiterentwicklung im Mittelpunkt. Als Co-Investigator betreute sie eine große randomisierte Studie, die erstmalig den Wirksamkeitsnachweis für eine ressourcenerhaltende Therapie im Pflegeheim auf dem zweithöchsten Evidenzgrad erbringen konnte. Aktuell leitet sie ein DFG-Forschungsprojekt zur Erfassung alltagspraktischer Fähigkeiten bei Menschen mit Demenz.

Mit dem Preisgeld will PD Dr. rer. biol. hum. Katharina Luttenberger im Frühjahr 2015 für zwei Monate nach Sydney reisen um bei Prof. Brodaty an der University New South Wales zu forschen.

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03

Veranstaltungssuche

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung