Warum teilnehmen?

Psychiatrie

Direktor:
Prof. Dr. med. Johannes Kornhuber

Sechs Argumente für die Teilnahme am Projekt DemWG

1. Förderangebot MK-WG für Menschen mit Demenz und kognitiven Beeinträchtigungen in abWGs
... basiert auf Elementen der als wirksam nachgewiesenen MAKS®-Therapie,

... ist speziell auf den Bedarf von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen und Demenz in abWGs angepasst,

... enthält Bewegungselemente sowie geistige Anregung.

2. Förderung der Lebensqualität

… durch eine gezielte Anregung, die nachweislich zu einer Stabilisierung kognitiver Fähigkeiten führt,

… durch bewusste Beobachtung gesundheitlicher Risiken, um gesundheitliche Krisensituationen zu minimieren.

3. Verminderung von herausfordernden Verhaltensweisen

… durch die wirksame, nicht-medikamentöse Förderung. Dies kann auch die Belastung der Angehörigen und der in den abWGs aktiv mitarbeitenden Personen senken.

4. Senkung des Sturzrisikos

... durch Förderung von Koordination/Balance, Beweglichkeit und Kraft im Rahmen eines  gezielten motorischen Trainings.

5. Schulungsangebot für die in der abWG aktiv mitarbeitenden Personen

… mit dem Ziel, die Aufmerksamkeit bewusst auf gesundheitliche Risikosituationen zu lenken und Handlungsmöglichkeiten zu vermitteln; Angehörige erhalten die Möglichkeit, dieses Schulungsangebot bei Interesse ebenfalls in Anspruch zu nehmen.

6. Steigerung der Arbeitszufriedenheit der in abWGs aktiv mitarbeitenden Personen

… indem spezifisches Wissen zu gesundheitlichen Risiken für Fachkräfte und andere in der WG tätige Personen vermittelt wird,

... indem die im Förderangebot MK-WG geschulten Personen eine als sinnvoll und abwechslungsreich erlebte Maßnahme durchführen.

 
In Kooperation mit:
Das Projekt DemWG wird gefördert durch:
Leiter:
Prof. Dr. med. Elmar Gräßel
Telefon: 09131 85-34142
E-Mail: elmar.graessel@uk-erlangen.de
Visitenkarte