Klettern und Stimmung (KuS)

Psychiatrie

Direktor:
Prof. Dr. med. Johannes Kornhuber

Klettern und Stimmung – aktiv gegen Depression

 

Willkommen  bei  KuS!

KuS steht für Klettern und Stimmung und ist ein Angebot der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik am Universitätsklinikum Erlangen für ambulante Patientinnen und Patienten. Im Rahmen des Projekts „Klettern und Stimmung (KuS)“ bietet das Uni-Klinikum Erlangen ambulanten Patienten die Möglichkeit, kostenlos an einer 8-wöchigen Bouldergruppe teilzunehmen. Ziel dieses Projekts ist es, durch sporttherapeutische Aktivierung positiven Einfluss auf die körperliche und psychische Verfassung der Teilnehmer zu nehmen. Elemente aus dem Yoga sowie Achtsamkeitsübungen fließen in das Gruppenkonzept mit ein. Außerdem möchten wir Erkenntnisse über die Wirksamkeit einer klettertherapeutischen Intervention auf depressive Syndrome generieren und so langfristig eine wirksame Therapiekomponente gegen depressive Störungen entwickeln.

Teilnahmevoraussetzungen

Das Projekt richtet sich an alle ambulanten Patientinnen und Patienten mit einer psychiatrischen Diagnose. Vorkenntnisse im Bouldern oder Klettern sowie Sportlichkeit sind nicht erforderlich. Haben Sie Interesse? Dann machen Sie doch direkt einen  Vorgesprächstermin in unserer Psychiatrischen Institutsambulanz aus! Bei einem ca. 60min Vorgespräch wird ein Arzt ihre Eignung für die Bouldertherapie feststellen.

Kontakt:

Telefon: 09131 85-34597
Email: piaatuk-erlangen.de

Termine

Aktuell bieten wir über die Psychiatrische Institutsambulanz der Universitätsklinik Erlangen dreimal jährlich einen 8 Wochen-Kurs an. Die KuS-Bouldergruppe findet in dieser Zeit  immer donnerstags von 10 - 13 Uhr statt. Die genauen Termine erfahren Sie bei Ihrem Erstkontakt.

Weitere Informationen können Sie auch unserem aktuellen Flyer entnehmen.

 
Das Projekt „KuS“ wird unterstützt von:
Leiter:
Prof. Dr. med. Elmar Gräßel
Telefon: 09131 85-34142
E-Mail: elmar.graessel@uk-erlangen.de
Visitenkarte