Argumente für die Teilnahme an MAKS-s

Psychiatrie

Direktor:
Prof. Dr. med. Johannes Kornhuber

1. Förderangebot für Menschen mit schwerer Demenz in stationären Pflegeeinrichtungen

… basiert auf der als wirksam nachgewiesenen MAKS-Therapie

… ist speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit schwerer Demenz in Pflegeheimen angepasst

… enthält Elemente zur sozialen, kognitiven und alltagspraktischen Aktivierung sowie Bewegungsübungen

2. Förderung der Lebensqualität

… durch gezielte Anregungen auf verschiedenen Ebenen.

3. Reduktion von Verhaltenssymptomen

… durch die nicht-medikamentöse Förderung. Dies kann sich auch auf eine Reduktion der Belastung von Pflege- und Betreuungspersonen sowie in einer Steigerung der Arbeitszufriedenheit zeigen

4. Schulung für die in der Betreuung aktiven Mitarbeiter

... durch die auch nach der Studie MAKS-s angeboten werden kann

 

Gefördert durch: GKV-Spitzenverband

Leiter:
Prof. Dr. med. Elmar Gräßel
Telefon: 09131 85-34142
E-Mail: elmar.graessel@uk-erlangen.de
Visitenkarte