Kursus der Med. Psychologie und Med. Soziologie

Psychiatrie

Direktor:
Prof. Dr. med. Johannes Kornhuber

Kursus der Medizinischen Psychologie und der Medizinischen Soziologie

Der Kursus der Medizinischen Psychologie und der Medizinischen Soziologie wird in 6 Terminen als Blockunterricht angeboten. In Kleingruppen wird ärztliches Kommunikationsverhalten in verschiedenen Gesprächssituationen in Rollenspielen geübt. Die Teilnehmer werden geschult in Beobachtung und im Feedback geben und nehmen. Jeder Teilnehmer muss aktiv an mindestens einem Rollenspiel teilnehmen, insgesamt werden pro Kursblock 10 verschiedene Gesprächssituationen bearbeitet, die sich fünf übergreifenden Themen (z.B. Gespräch zur Änderungsmotivation, Übermitteln schwieriger Nachrichten) gliedern. Der Leistungsnachweis für den Kursus beinhaltet die regelmäßige und aktive Teilnahme am Gesprächsführungskurs sowie die Abgabe eines Portfolios.

Publikation: Luttenberger et al. (2014) Rollenspiel

Portfolio: Kursus der Medizinischen Psychologie und der Medizinischen Soziologie

Das Portfolio ist eine besondere Form des Leistungsnachweises im Sinne einer kompetenzorientierten Prüfung. Über einen Zeitraum von mehreren Semestern dokumentieren und reflektieren die Studierenden die Entwicklung ihres eigenen Kommunikationsverhaltens. Für die Bearbeitung des Portfolios führen die Studenten eigenständig zwei Gespräche mit Patienten und reflektieren Inhalte ihres Pflegepraktikums. Der Nachweis für das Portfolio gilt als erfüllt, wenn alle Teile dieser Arbeit als mindestens ausreichend bewertet worden sind. Es gibt transparente Bewertungskriterien, die gemeinsam mit dem zeitlichen Ablauf und den notwendigen Inhalten des Portfolios den Studierenden vorher in einer Informationsveranstaltung bekannt gemacht werden.

Publikation: Donath, Luttenberger et al. (2014) - Portfolio

 
Sekretariat:
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung