Zum Hauptinhalt springen

Forschung/Kontakt

Wissenschaftliche Begleitung

Zur wissenschaftlichen Bestätigung der Wirksamkeit der Therapien bitten wir die Teilnehmenden vor und nach der Therapie als auch ein Jahr nach Therapieende für ein Videointerview und Onlinefragebögen zur Verfügung zu stehen. Zusätzlich ist zu Beginn und am Ende der Therapie eine Messung von Handkraft und Rumpfstabilität sowie eine Blutentnahme vorgesehen. Letztere wird von geschultem klinischem Personal durchgeführt und auf ihren Osteocalcin-Gehalt (potentieller Biomarker für Depressivität) untersucht.

Alle erhobenen Befunde und Daten werden ohne Namensangabe (pseudonymisiert) gespeichert. Die Auswertung zu wissenschaftlichen Zwecken wird ohne Bezug zu Ihrer Person durchgeführt.

Frühere Studien

In unseren Studien zur Boulderpsychotherapie haben wir bereits mehrere hundert Teilnehmende wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Die Ergebnisse zeigten einen signifikanten und klinisch relevanten Rückgang der depressiven Symptomatik, sowie Verbesserungen in weiteren Symptomen.

Ergebnisse können Sie ausführlich nachlesen unter:

 

Prof. Dr. Johannes Kornhuber
Direktor der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik
am Universitätsklinikum Erlangen

 

PD Dr. Katharina Luttenberger
Med. Psychologie und Med. Soziologie
Psychiatrische und Psychotherapeutische Klinik
am Universitätsklinikum Erlangen

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen

Dr. Lisa Dorscht, Dipl.-Psych
Leona Kind, M. Sc. Psychologie

Sie erreichen uns am besten per Mail (NeueWege.PS(at)uk-erlangen.de), sowie zu unseren Telefonsprechzeiten (werden zeitnah hier bekannt gegeben).